Donnerstag, 25. Mai 2017

Hausmeister wegen Diebstahls verurteilt

Der 24. Januar war für die Grundschule ein ungewöhnlicher Tag. Zur ersten großen Pause erschien überraschend die Kriminalpolizei im Lehrerzimmer. Das gesamte Kollegium musste die Hände hinhalten und sie mit einer Entwicklerlösung abreiben lassen. Wer dabei schwarze Finger bekam, stand ab sofort unter Diebstahlsverdacht.

Um es gleich vorweg zu sagen: Bei allen Lehrern blieben die Hände hell, nur bei Hausmeister R. (44) färbten sich die Fingerkuppen dunkel. Er war offensichtlich in die Diebesfalle getappt, die Schulleiterin Hannelore Brödemann (65) in Zusammenarbeit mit der Polizei im Lehrerzimmer ausgelegt hatte.

Weiterlesen.....
https://www.wp.de

Hausmeister sieht rot..

Hausmeister sieht rot !! Sie werden staunen was ein Hausmeister macht......

Einfach klicken http://www.berliner-kurier.de/berlin/polizei-und-justiz/hausmeister-sieht-rot-er-wollte-lohn-mit-einer-pistole-kassieren-26760420

Sonntag, 30. April 2017

Eine Watschen.....

Was heißt hier einschwenken? Die Gewerkschaft VIDA hat eigene Vorstellungen von Löhnen und Gehältern….da passiert es schon mal, dass einer von ihrer Zunft als Hausbesorger schnell mal 5000,-- (NETTO-12mal!!) im Monat bei freier Wohnung verdienen kann. Das gibt’s nicht??? Doch, einfach mal den Lohnzettel eines HB der Grazer Wohnanlage angucken. Ganz aktuell, neu eingestellter Hausbetreuer verdient 3500,-- (NETTO ) und mehr im Monat, dies auf Empfehlung und Grundlage der VIDA Gewerkschaft!

Das alles natürlich mit freier Arbeitszeiteinteilung, sprich ohne Dienstzeit.

Solche Gehälter sind eine Watschen für die nicht Günstlinge!!!

Nach diesem Bericht http://ulmgasse.twoday.net/stories/gewerkschaft-vida-schwenkt-ein-und-fordert-1500-euro-mindestlohn verdienen nur 5.000 Beschäftigte in der Gebäudereinigung mehr als die restlichen 35.000 ???? – Da läuft etwas gewaltig aus dem Ruder!!!!

Freitag, 28. April 2017

Gewerkschaft vida schwenkt ein und fordert 1.500 Euro Mindestlohn

Bundeskanzler Christian Kern fordert einen Mindestlohn von 1.500 Euro brutto. Die Sozialpartner, Arbeiterkammer, Gewerkschaftsbund und Wirtschaftskammer, sehen dies als Einmischung in ihre Kompetenzen. Nun die Trendwende beim Gewerkschaftsbund, dieser hat sich heute für den Mindestlohn stark machen.

Derzeit seien 18 von der Gewerkschaft vida verhandelten Kollektivverträge unter 1.500 Euro, zwei (Taxi und Binnenschifffahrt) sogar bei 1.200 Euro brutto.

In der Denkmal-, Fassaden- und Gebäudereinigung liegt der Mindestlohn bei 1.470,47 Euro brutto. Davon sind 35.000 von 40.000 Beschäftigten betroffen!

Sonntag, 9. April 2017

Ich habe es fast ein Jahr dort ausgehalten, und du?

ogris-tafel

Arbeitsatmosphäre

Der Büroalltag ist vor allem eines: laut. Die Vorgesetzten streiten, schreien und wüten durchs kleine Büro, eine Eskalation führt zur nächsten und Schuld ist sowieso immer der jeweils Andere. Dabei ist es egal ob Kunden anwesend sind oder "nur" das Personal. Die Kunden und Professionisten sind ständig verärgert und das meistens auch zurecht. Die Vorgesetzten als auch die Mitarbeiter sind mit ihrer Arbeit immer hinten nach, was natürlich Verzögerungen bei Zahlungen oder Fehlerbehebungen zur Folge hat. Aufgrund des ständigen Personalwechsels, wird kaum jemand richtig eingeschult, die Arbeit hängt einem ständig nach und wichtige Dinge gehen gerne mal unter. Entspanntes Arbeiten gibt es bei dieser Firma nicht.
Vorgesetztenverhalten

Wie schon erwähnt, streiten die Vorgesetzten sehr oft. Die zeitlichen Ziele die innerhalb der Firma gesetzt werden, werden nie eingehalten. Entscheidungen können nur selten von den Mitarbeitern selbst getroffen werden und verzögern sich dadurch ins unendliche.

Wer weiteres über die Hausverwaltung Ogris, welche ja die Wohnanlage Ulmgasse mit viel Versprechen vor einigen Jahren übernommen hat, erfahren möchte, einfach weiterlesen:

https://www.kununu.com/at/immobilien-ogris/kommentare

Sonntag, 26. März 2017

Ich bin sehr zufrieden....

sopherl
Kaila von Sopherl

Ich bin sehr zufrieden mit meiner Reinigungsfirma.
Die ohne murren im Winter um 05:00 Schnee schaufeln geht damit ich es nicht muss.
Die jeden Tag die Mistkübel rausstellt damit ich es nicht muss.
Die den Installateur ruft und sich um alles kümmert damit ich und die Hausverwaltung es nicht muss.
Die das Haus jeden morgen um 08:00 putzt damit ich es nicht muss, den mit putzen habe ich es nicht so.
Die den Zählerstand liest und es abschickt damit ich es nicht muss, den damit wäre ich überfordert obwohl-wenn dies nur alle 3 Jahre anfällt.
Die sofort meinen Dreck, den ich fallen lasse, aufhebt damit ich es nicht tun muss.
Die die Hecken schneidet und das Gras mäht damit wir es nicht müssen.
Die mein kippenstummel aufhebt damit ich es nicht tun muss.
Die wenn um 22:00 meine Sicherung durchbrennt, austauscht, damit ich es nicht tun muss auch wenn ich selber zahlen muss und nicht meine Nachbarn dafür herangezogen werden.
Die die Lampen in der Siedlung wechselt damit wir es nicht müssen.
Die die Waschmaschinen und Trockener in Stand und Sauber hält damit ich es nicht muss, den wie schon gesagt, mit Sauberkeit habe ich es nun nicht mal..
Die den Reperaturdienst ruft wenn der Lift nicht geht, weil ich darin "herum-getanzt" habe und ich es nicht muss.

Auch ein Danke an deren Frauen, die immer da sind und tatkräftig mitmacht das Leben der Arbeiter zu erleichtern obwohl diese nur einen Hungerlohn bekommen, im Gegensatz von den Hausbesorgern.

Ruft endlich diese guten Geister für die Wohnanlage, damit die klar denkenden Bewohner Nerven sparen und bedankt euch auch dafür das diese Geister helfen jedem Eigentümer im Monat 100.- (260.- statt 360.-) weniger Betriebskosten auszugeben, somit der Wohnanlage 150. 000.- im Jahr sparen hilft, welche sie unter anderem für professionelle Erhaltung aufwenden kann !!!

Freitag, 24. März 2017

Beschlussanfechtung Hausbetreuer vs externes Hausmeister-Service (Reinigungsfirma)?!

Erfolgt eine Beschlussfassung im Umlaufverfahren, kann eine einmal abgegebene Stimme bis zur Beendigung des Abstimmungsvorgangs geändert werden, weswegen dem Zeitpunkt der Beendigung des Vorgangs entscheidende Bedeutung zukommt!

Gemäß der OGH-Entscheidung 5 Ob 2306/96w ist es nicht sachgerecht, die Beendigung der Abstimmung und damit die Feststellung eines wirksamen Beschlusses dem alleinigen Verhalten des Initiators des Abstimmungsvorgangs zu überlassen!

Auch in diesem Fall ist der Abstimmungsvorgang zu einem Zeitpunkt beendet worden, als 45,26 % der Wohnungseigentümer ihre Stimme noch nicht abgegeben hatten!

Vgl. OGH-Entscheidung 5Ob191/13v:

Durch diese Vorgangsweise sei es gänzlich im Gutdünken der Antragsgegner bzw eines Mitarbeiters des Verwalters gelegen gewesen, das Ergebnis der Abstimmung zu ihren Gunsten zu beeinflussen, weil bei einem längeren Zuwarten ... die Möglichkeit bestanden hätte, dass sich das Abstimmungsergebnis von einer Zustimmung zu einer Ablehnung hin ändere. Im konkreten Fall wäre es erforderlich gewesen, dass das Abstimmungsende für die Wohnungseigentümer zumindest bestimmbar gewesen wäre.

https://wordpress.com/post/ulmgasse.blog/1805

Mittwoch, 22. März 2017

An den Pensionistenverein

Vertragslaufzeit bei der WEG-Verwaltung!

Wir möchten an dieser Stelle einige Gedankenansätze zur Laufzeit von Hausverwaltungsverträgen niederschreiben.

Beispiel für die erste und folgende Vertragslaufzeit
Die Wohnungseigentümergemeinschaft wurde zum 01.01.2012 gegründet. Zum gleichen Zeitpunkt wird auch die Hausverwaltung bestellt. Die Bestellung darf maximal für drei Jahre erfolgen. Der Vertrag endet folglich zum 31.12.2014. Anschließend kann der Vertrag um eine maximal fünfjährige Verwaltungsperiode verlängert werden. Also beispielsweise vom 01.01.2015 bis zum 31.12.2019.

Vorteile von kurzen Vertragslaufzeiten für die Eigentümer:

Die Wohnungseigentümergemeinschaft oder auch der Miethauseigentümer können die Verwaltung testen. Hält die Hausverwaltung was sie verspricht? Wenn die Eigentümer nicht zufrieden sind, kann man sich nach ein oder zwei Jahren wieder trennen.

Die Hausverwaltung bleibt motiviert: Die Verwaltung weiß, dass der Vertrag stets nach einer kurzen Laufzeit wieder verlängert werden muss und wird sich höchstwahrscheinlich während der Laufzeit engagiert zeigen, damit der Vertrag auch wieder verlängert wird. Die Eigentümer müssen also nicht fürchten, dass die Hausverwaltung sich nach Abschluss eines Fünf-Jahresvertrages ausruht.


Gibt es eine Erklärung weshalb nicht diese Möglichkeit bei der Erstellung des Hausverwalter Vertrag angedacht wurde?

Bin überzeugt es gibt die Erklärung :-)

Link: https://www.promeda.de/blog/laufzeit-hausverwaltervertrag/

Montag, 20. März 2017

Hallo Kärnten-Hallo Pischelsdorferstrasse

wahl
Im Folgenden zeigen wir ein paar Beispiele für wichtige Gründe, welche in der Praxis zu einer vorzeitigen Abberufung bzw. Kündigung des Verwaltervertrages führen können.
1. Durch die falsche Eröffnung eines Bewirtschaftungskontos auf den Namen und im Besitz der Hausverwaltung, wird das Geld des Eigentümers oder der Eigentümergemeinschaft nicht treuhänderisch verwaltet. In der Regel muss immer ein Bewirtschaftungskonto als Treuhandkonto oder als Konto auf dem Namen der WEG eröffnet werden. Sonst kann der Verwalter frei über das Geld verfügen und im schlimmsten Fall sich mit dem Geld aus dem Staub machen.
2. Sollte eine Veruntreuung des zu verwaltenden Geldes, speziell auch der angesparten Instandhaltungsrücklage vorliegen, macht sich der Verwalter auch strafbar und es kann zu einer sofortigen Kündigung führen.
3. Ein weiterer wichtiger Grund liegt vor, wenn den Wohnungseigentümern nach Treu und Glauben eine weitere Fortführung der Verwaltertätigkeit nicht zumutbar ist, insbesondere, wenn das erforderliche Vertrauensverhältnis zwischen Eigentümern und Verwalter zerstört ist (BGH NZM 2002, 788).
4. Auch die Vorteilsnahme der Hausverwaltung ist ein Kündigungsgrund. Dabei hat der Verwalter sich z .B. einen Firmenpool aufgebaut, an dem er sich bereichert bzw. die Hausverwaltung von den selbst erteilten Handwerkeraufträgen eine Provision erhält.
5. Der Verwalter darf auf keinen Fall die Eigentümer beleidigen oder irgendwelche Tätlichkeiten begehen, da diese auch zu einer Kündigung des Verwaltervertrages führen können.
6. Bei einer von der Hausverwaltung durchgeführten Eigentümerversammlung darf der Verwalter die geführte Versammlung nicht vorzeitig abbrechen. Tut er das trotzdem, z. B. wegen einem heftigen Streit mit einem Eigentümer in der Versammlung, kann er für seine nicht vollständig erbrachte Leistung als Versammlungsleiter die Kündigung erhalten.
7. Zudem kann dem Verwalter eine Kündigung ausgesprochen werden, wenn er zweimal hintereinander keine Eigentümerversammlung durchgeführt hat oder die Wohngeldabrechnung zwei Jahre nacheinander nicht von der Hausverwaltung erstellt wurde.
8. Bei Weigerung des Verwalters, abgestimmte Beschlüsse der Wohnungseigentümer durchzuführen oder eine Eigentümerversammlung einzuberufen, kann dieser von der Gemeinschaft die Kündigung erhalten.
9. Auch der Wechsel der Versicherung ohne Beschluss der Eigentümerversammlung bzw. ohne Zustimmung des Eigentümers kann zur sofortigen Kündigung des Verwaltervertrages führen.
10. Liegt eine Insolvenz oder Zahlungsunfähigkeit beim Verwalter vor, kann das zur Abberufung führen.


Fazit
Die Hausverwaltung darf nicht nach Belieben verwalten und handeln, wie es ihr gefällt. Es gibt Regel und Gesetze, die zu beachten und einzuhalten sind. Wird ein grober Verstoß von der Verwaltung begangen, kann es sogar zu einer fristlosen Kündigung führen.

Quelle: https://www.promeda.de

Samstag, 18. März 2017

Gute Nachricht: unseriöser Hausverwalter kündigt selber

Glück im Unglück hatte eine Eigentümergemeinschaft, deren Verwalter nach einigen Monaten selber kündigte, als er merkte, dass er bei dieser WEG keine Nebenverdienste erzielen konnte. Auch hatte die Staatsanwaltschaft den Verwalter zum Gespräch gebeten, nachdem die Eigentümer auf Unregelmässigkeiten aufmerksam gemacht hatten.

Da viele Eigentümer sich danach sehnen, ihren unseriösen Verwalter loszuwerden, hier die frohe Botschaft in Form des Kündigungsschreiben.
Selten hat ein Kündigungsschreiben so viel Wohlbehagen ausgelöst…..

Den ganzen Bericht finden Sie hier

Na da können die "Kopfnichtindensandsetzenden und klar beim V*****d Seiende " Eigentümer ja noch hoffen

Donnerstag, 16. März 2017

Abgezockt mit Hausmeisterkosten

Wohnung-2015
Die Wohnanlage Ulmgasse leistet sich schon seit Jahrzehnten Goldboys/Goldgirls - Es braucht nur jeder Eigentümer/Mieter in die Jahresbrechung schauen, da kosten diese 2 Goldboys/girls um die 200.000,-- Euro, dazu gibt`s noch gute Leckerli wie z. B. freie Wohnung, Stromzuschuss - wie für sozial Schwache, sowie noch andere "Sozialförderungen"… Nur, solange die Eigentümer jeden Wisch unterschreiben - ohne nachzudenken, so lange sind sie selber schuld. Bin aber überzeugt, viele genießen es auch, ein betreutes Wohnen zu haben. Die es nicht wollen, können ja ausziehen und tun es auch!!

Den ganzen Bericht finden Sie hier

Sonntag, 26. Februar 2017

Brief an die Hausverwaltung

10406358_10154949561375221_147140392728597243_n

An die Hausverwaltung, sagen Sie den Eigentümern in der Wohnanlage Ulmgasse 14, weshalb Sie keinen Abgabetermin setzen bei Ihren Umlaufbeschlüssen!!! Es ist ebenso eigenartig, dass Sie zuerst einen Mitarbeiter einstellen, ihn von einer Festanstellung kündigen lassen und danach die Eigentümer fragen, ob sie diesen Mitarbeiter überhaupt wollen!!! Dieser Vorgang ist nicht nur aus sozialer Sicht sehr bedenklich!! Von www.ulmgasse.at bekommen Sie für ihre Abstimmungsmethoden die Citrone der Woche!!!

Montag, 20. Februar 2017

UMFRAGE - Wie beliebt ist die HV OGRIS nach 5 Jahren Ulmgasse?

UMFRAGE - Wie beliebt ist die HV OGRIS aus Kärnten nach 5 Jahren Ulmgasse?

Politiker werden ja gerne nach ihren Taten gemessen, wie ist das bei einer Hausverwaltung?
Genauso, nur dass die Hausverwaltung sich nicht einer Wiederwahl stellen muss, wäre dies im WEG (Wohnungseigentumsgesetz) vorgesehen, würde es viele schwarze Schafe bei den Hausverwaltungen schlicht nicht geben, sie würden von den Eigentümern aus Amt und Würde gejagt werden.

Das WEG schützt eine Zunft, die eine der wenigen ist, die sich um Kundenzufriedenheit wenig schert und trotzdem "fortwurschteln" kann.

Dass aber schwarze Schafe sich so entwickeln können, dazu trägt auch der Eigentümer mit seiner "Ist-mir-egal-sind-sowieso-alle gleich" Einstellung bei.

Um seiner heiligen Kuh, das AUTO, macht er sich mehr Sorgen als bei seiner Investition fürs Leben, seiner Wohnung! Bei dieser lässt er sich alles, ohne Hinterfragung, von der HV aufschwatzen.
wahl
Beurteilen Sie die Arbeit unserer Hausverwaltung OGRIS nach rund 5 Jahren
UNSERE FRAGE:

Würden Sie nach all den Erfahrungen mit der Hausverwaltung OGRIS-Kärnten, welche Sie in der Wohnanlage Ulmgasse - Graz erlebt haben, diese weiterempfehlen?

Bitte nehmen Sie an dieser kurzen Umfrage teil!

Einfach hier klicken und schon gehts los

Donnerstag, 9. Februar 2017

Rechtsstreit um Fenstertausch

Im Bereich der ordentlichen Verwaltung kann man aber einen korrekt zustande gekommenen Mehrheitsbeschluss nur dann wirksam anfechten, wenn er gesetzwidrig ist. Laut OGH also dann, wenn zwingende Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes (WEG) verletzt werden oder es „krasse“ Verstöße gegen die Grundsätze der Sparsamkeit, Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit gibt.

Wie ist das in der Ulmgasse? Da wird eine giftige Asbestfassade um rund eine halbe Million Euro nur angestrichen, unter der Farbe darf das Asbest sich weiter aufhalten und den Preis zahlen die jüngeren Generationen, da der Zeitpunkt nicht mehr allzu fern ist, wo diese Fachgerecht entsorgt werden müssen, eine Millionen nur für die Entsorgung? Entspricht diese Durchführung seitens der Hausverwaltung der Zweckmäßigkeit-Wirtschaftlichkeit-Sparsamkeit???

Besuchen Sie für weitere Infos:
http://diepresse.com/home/wirtschaft/recht/5167034/Wohnungseigentum_Rechtsstreit-um-Fenstertausch?

Mittwoch, 25. Januar 2017

Hausverwaltung der Ulmgasse kündigen..

Für alle den zahlreichen Eigentümern die an eine Kündigung der Hausverwaltung denken, lege ich den Bericht des beliebten blogs www.ulmgasse.blog nahe. Sollten Sie fragen haben, bitte kontaktieren Sie uns einfach

Kündigung der Hausverwaltung

Wohnanlage Ulmgasse Graz - Austria -

DIE KRITISCHE Plattform - Infos von Eigentümer für Eigentümer. Wenn Sie Lob-Sorgen-Probleme haben , schreiben Sie uns! Besuchen Sie uns auch auf Facebook NEU für registrierte User: ULMGASSEN WEBCAM - Hausverwaltung: OGRIS-Kärnten

Login - Registrierung

Du bist nicht angemeldet.

Soziale Netzwerke

THEMA RECHT: Hier finden Sie ein kostenloses E-Book über IHRE Rechte:

Das Recht auf Ihrer Seite-Arbeitsrecht

Wohnrecht-Familie

www.ulmgasse.blog -Das neue Ulmgassen Magazin-Nehmen Sie aktiv am Geschehen rund um die Wohnanlage Ulmgasse teil! Lassen Sie Ihren Ärger-Zufriedenheit freien Lauf

Aktuelle Beiträge

Hausmeister wegen Diebstahls...
Der 24. Januar war für die Grundschule ein ungewöhnlicher...
geldverschwendung - 2017/05/25 19:20
Hausmeister sieht rot..
Hausmeister sieht rot !! Sie werden staunen was ein...
geldverschwendung - 2017/05/25 08:27
Eine Watschen.....
Was heißt hier einschwenken? Die Gewerkschaft...
joker2016 - 2017/04/30 12:39
Gewerkschaft vida schwenkt...
Bundeskanzler Christian Kern fordert einen Mindestlohn...
scorpione - 2017/04/28 17:33
Ich habe es fast ein...
Arbeitsatmosphäre Der Büroalltag ist vor...
Ulmgasse - 2017/04/09 22:53
Ich bin sehr zufrieden....
Kaila von Sopherl Ich bin sehr zufrieden mit meiner...
geldverschwendung - 2017/03/26 18:23
Beschlussanfechtung Hausbetreuer...
Erfolgt eine Beschlussfassung im Umlaufverfahren,...
scorpione - 2017/03/24 22:59
An den Pensionistenverein
Vertragslaufzeit bei der WEG-Verwaltung! Wir möchten...
joker2016 - 2017/03/18 13:40
Hallo Kärnten-Hallo...
Im Folgenden zeigen wir ein paar Beispiele für...
joker2016 - 2017/03/18 13:30
Gute Nachricht: unseriöser...
Glück im Unglück hatte eine Eigentümergemeinschaft,...
geldverschwendung - 2017/03/18 13:10
Abgezockt mit Hausmeisterkosten
Die Wohnanlage Ulmgasse leistet sich schon seit Jahrzehnten...
geldverschwendung - 2017/03/16 09:28
Brief an die Hausverwaltung
An die Hausverwaltung, sagen Sie den Eigentümern...
Ulmgasse - 2017/02/26 15:24
UMFRAGE - Wie beliebt...
UMFRAGE - Wie beliebt ist die HV OGRIS aus Kärnten...
Ulmgasse - 2017/02/21 20:30
Rechtsstreit um Fenstertausch
Im Bereich der ordentlichen Verwaltung kann man aber...
Ulmgasse - 2017/02/09 17:51
Hausverwaltung der Ulmgasse...
Für alle den zahlreichen Eigentümern die...
Ulmgasse - 2017/01/25 21:33
Die Eigentümerversammlung
Sie sitzen in einer Eigentümerversammlung und...
Ulmgasse - 2017/01/21 14:58
Eigentümer müssen...
"Mit der Verglasung eines Balkons verändert sich...
Ulmgasse - 2017/01/20 15:47
Rezept für eine...
Dazu kommt ein kleiner Kreis Pensionisten, der seit...
geldverschwendung - 2017/01/17 12:13
Hausverwalter geboren...
Ein Hausverwalter wird nicht als "schwarzes Schaf"...
Ulmgasse - 2017/01/13 12:30
Stellenbewerbung für...
Hilfe, mein Sohn möchte sein Medizin-Studium...
scorpione - 2017/01/10 08:39

Webcam from Graz

WEBCAM

Unsere Wohnanlage aus der Luft

Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme! Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen möchten wir Sie bitten, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Teile dieser Website unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen, und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben.

WEBCAM ULMGASSE

Für registrierte User und nur auf Antrag sichtbar!!

Web Counter


Impressum

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv

Stefan Hammer
8053 Graz
Email: info@ulmgasse.at

Copyright © by Stefan Hammer 2005- 2020 Beachten Sie bitte, dass sämtliches Speichern, Kopieren oder verbreiten von Text oder Textteilen dieser Internetseite, in welcher Form auch immer, nur mit Einverständnis des Autor gestattet ist.

Datenschutz

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de

Suche