Montag, 5. Februar 2018

Reinigungskosten von 300.000.- für eine ganze Stadt

100_3629-hausbesorger

Sauberkeit kostet Stadt über 300.000 Euro im Jahr
Die Stadt Meersburg vergibt die Reinigungsarbeiten für die Musikschule und das Vineum bis 2020 für rund 31.500 Euro jährlich an die Firma Lattemann & Geiger aus Dietmannsried, die bereits das Bürgerbüro und die Aussegnungshalle putzt. Das beschloss der Gemeinderat – allerdings bei vier Gegenstimmen und zwei Enthaltungen. Denn sowohl die Vergabe an eine Fremdfirma als auch die Kosten gefielen nicht allen Räten. Insgesamt wendet die Stadt mehr als 300.000 Euro im Jahr für Reinigungsarbeiten aus.

Weiterlesen auf: https://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/meersburg/Sauberkeit-kostet-Stadt-ueber-300-000-Euro-im-Jahr;art372486,9602458

....und da regen sich die Verantwortlichen noch auf. Die sollen mal in die Ulmgasse kommen, da kostet schon die Reinigung von einer kleinen Anlage über 200.000.- UND ob uns das gefällt oder nicht, steht auch nicht zur Debatte!!

1km²* = 1.000.000 m² die Stadt hat somit 12.000.0000 m² in Worten 12 Millionen m² und die Wohnanlage Ulmgasse 14a-d hat rund 20.000m² in Worten 20 tausend m²!

Mittwoch, 31. Januar 2018

Ein guter Sachverständiger für Personalverrechnung braucht Selbstvertrauen!

 

http://www.marxdorfer-likoere.de

„Kein Sachverständiger ist unfehlbar“, sagt Keppert. Aber ein „guter Sachverständiger mit Selbstvertrauen“ werde, wenn tatsächlich einmal ein Fehler aufgezeigt wird, niemals ein Problem haben, das zuzugeben, meint der Gutachter. „Leider gibt es aber auch Kollegen, die auf falschen Gutachten beharren“...

Prof Mag Dr Thomas Keppert ist Obmann der Fachgruppe „Rechnungswesen" im Landesverband Wien, Niederösterreich und Burgenland der allgemein beeideten und gerichtlich zertifizierten Sachverständigen Österreichs.

https://diepresse.com/home/politik/innenpolitik/1577792/Die-Macht-der-Sachverstaendigen

Grüße nach Krumpendorf und - mehr Selbstvertrauen! ;-)

Samstag, 27. Januar 2018

Die Ulmgassler leben sorglos..

Smart in die Zukunft – neue Stromzähler

Neben der Sorge wegen höherer Strompreise haben Konsumenten vor allem die Befürchtung, andere könnten einen genauen Einblick in ihren Tagesablauf bekommen – wann sie schlafen gehen, aufstehen oder auch wie lange sie abends fernsehen.

Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können. Kainz: „Wir leben in einer Zeit, in der es immer schwieriger wird, Menschen persönlich anzusprechen. Anstatt sich an den Techniker wenden zu können, der ins Haus kommt, ist man einem anonymen System ausgesetzt.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/27/smart-in-die-zukunft-neue-stromzaehler/

"Eine weitere Sorge betrifft die Möglichkeit, den Strom von der Ferne ein- und ausschalten zu können."

Also diese Sorge haben die Ulmgassler sicher nicht!! Die haben sich ja auch freiwillig in die Abhängigkeit, dass die Heizung aus der Ferne abgeschaltet wird, begeben. Sauberer, billiger ist die Ulmgasse-Graz deshalb nicht geworden, aber kälter, außerdem hat Mann/Frau sich damit einem Anbieter ausgeliefert, der jederzeit Preise und Wärme diktieren kann!! Sollte jemand das Gegenteil behaupten, bitte einfach belegen, ich warte darauf!!

Eine zukünftige Lösung - die Gewinnung der Wärme über Solarenergie in Verbindung mit der bestehenden Heizanlage -, welche ich bereits mit Solar Graz besprochen hatte, ist ebenso mit Eintritt der Kärntner HV verschwunden wie viele andere sinnvolle und zukunftssichere Veränderungen. Sorry, liebe Ulmgasse, jetzt musst du damit leben und schauen, wie du in der Zukunft zurecht kommst!!

P.S.: Ich verbringe rund 6 Monate in einem Haus (200m²), wo ich seit 25 Jahren mit bester Zufriedenheit sämtliches Warmwasser durch Sonnenenergie erhalte, auch bei bewölktem Himmel (Winter) bringt mir meine Anlage soviel Energie, dass ich nur selten mit Strom unterstützend eingreifen muss, also ich spreche aus Erfahrung diesbezüglich!

Donnerstag, 25. Januar 2018

Hausverwaltung online...

mitteilung

Erste Hausverwaltung mit allen Daten online

Auch die kaufmännischen Leistungen (z.B. Nebenkostenabrechnung und Buchhaltung) und die technischen Leistungen (z.B. Instandhaltungen und Modernisierungen) sind online nachvollziehbar. Selbstverständlich ist Habitalix weiterhin persönlich in den ihnen anvertrauten Objekten präsent und deckt alle Leistungen ab, die Immobilieneigentümer von ihrer Hausverwaltung gewohnt sind. So bietet Habitalix Unterstützung bei der Auswahl von Handwerkern und Sachverständigen, holt Vergleichsangebote ein und leitet die Umsetzung von Baumaßnahmen – dies gewährleisten persönliche Ansprechpartner vor Ort. Mit der Online-Plattform können Eigentümer dabei nicht nur sämtliche Daten in Echtzeit einsehen, sondern sie haben die Möglichkeit, viele Entscheidungen rund um ihre Immobilien online zu treffen und den Hausverwalter direkt zu beauftragen.

Mehr auf: https://ulmgasse.blog/2018/01/24/erste-hausverwaltung-mit-allen-daten-online/

Das wollte ich auch für die Wohnanlage Ulmgasse einführen und die damalige Hausverwaltung, welche die Ulmgasse übernehmen sollte, hat mir und den Eigentümer /innen eine Online-Verwaltung mittels Vertrag zugesichert. Leider haben sich die Eigentümer/innen gegen diese fortschrittliche und seriöse Hausverwaltung entschieden und sich für eine Hausverwaltung aus Kärnten entschieden, wo alleine schon E-Mail-Anfragen meistens unbeantwortet bleiben!!- Für mich noch unverständlicher, das der Eigentümer Hans L. welcher ebenso diese Online Verwaltung als Grundvoraussetzung für eine zukünftige Hausverwaltung mitgetragen hat, dies auf einmal bei der Kärntner Hausverwaltung nicht mehr forderte!!

Montag, 22. Januar 2018

Hausverwalter das schwarze Schaf

Gombocz Hausverwaltung SteiermarkBestimmte Hausverwalter haben immer noch nicht begriffen, dass der Eigentümer ein Kunde ist, der den Verwalter für eine Dienstleistung bezahlt. Wer nicht verstanden hat oder nicht verstehen will, was dienen heißt, sollte überlegen, ob er zum Verwalteramt geeignet ist.

aus der Höhe der Bezahlung (hier sollte sich der Eigentümer gelegentlich die Frage stellen, welche Leistung er für das bezahlte Jahreshonorar zu leisten bereit wäre) und anderseits
aus den Pflichten, die das Gesetz und die Rechtssprechung als Grundleistung eines Verwalters ansehen.
Für den Eigentümer gibt es keinen Grund, schlechte Leistung oder gar miese Tricks eines Verwalters zu dulden.

Und so sollte man sich, gegen die leider weit verbreiteten miesen Tricks wehren!
Quelle:

Hausverwalter, die mit solchen Methoden arbeiten, dürfen anderen Wohngemeinschaften nicht empfohlen werden. Sorgen Sie dafür, dass solche Verwalter in eine Liste aufgenommen werden können.
Nur so können wir die vielen guten Verwalter vor Rufschädigungen durch schwarze Schafe schützen.


Als Gegenstück zur positiven Auszeichnung “Verwalter des Jahres” verlieh Hausgeld-Vergleich e.V. nun zum vierten Male
“Das schwarze Schaf”.
Unter den infrage kommenden Kandidaten wurde die Hausverwaltung x ausgewählt.
Grund:
Trotz Ermahnung durch Hausgeld-Vergleich e.V. hat dieser Verwalter die Einsicht in Abrechnungsunterlagen weiterhin verweigert. Als Grund dafür hatte er „Datenschutz“ angeführt. Auch durch den Hinweis, dass es innerhalb einer Wohnungseigentümergemeinschaft keinen Datenschutz für den einzelnen Eigentümer betreffend seiner Abrechnungsunterlagen gibt, ließ sich dieser Verwalter nicht von seiner bisherigen Verweigerung abbringen.
Die Hausverwaltung X hat auf unsere Preisverleihungsankündigung nicht reagiert und auch keine Stellung bezogen. Die Entscheidung der Verleihung wurde demnach nach Aktenlage getroffen.

Freitag, 19. Januar 2018

Brief an die HV OGRIS-Kärnten....

Sehr geehrte Damen und Herren!
Ich ersuche Sie, mir für jede/n einzelne/n Arbeitnehmer/in der WEG Ulmgasse 14 a - d einen Ausdruck des Jahreslohnkontos 2017 mittels Mail zu übermitteln.
Als spätesten Termin merke ich mir den 22.1.2018 vor.

Dieses Schreiben ergeht an mehrere Eigentümer!

Mit freundlichen Grüßen
mitteilung

-----------------------------------------------------------------------------

Sehr geehrter Herr H.!

Das Jahr 2017 wird bis längstens 31.3.2018 abgerechnet. Im Abrechnungsbrief wird ein Datum mitgeteilt, ab welchem die Belege 2017 zur Belegeinsicht aufliegen. Dann kann in die Unterlagen Einsicht genommen werden.

Mit freundlichen Grüßen

Susanne O.

-----------------------------------------------------------------------
IMMOBILIEN OGRIS KG
IMMOBILIENVERWALTUNG - VERMITTLUNG - BAUTRÄGER

8047 GRAZ ULMG. 14C

Also, es bedeutet warten, warten, warten...... In dieser Zeit können wir leider die Unterlagen nicht prüfen!

DANKE der HV OGRIS für dieses "Eigentümer freundliche" verhalten!!!

Wir werden berichten......

Freitag, 12. Januar 2018

25 000 Besucher im Monat

auf ulmgasse.at
Hausverwaltung Graz

Ein großer Erfolg für unser Ulmgasse.at Blog, die Statistik zeigt immense Zuwächse, die Seite hat bereits über 25 000 Besucher im Monat!! Das sind ca. 850 /Tag - Zusätzlich erfreut sich auch unsere Facebook Seite reges Interesse :-):-) http://ulmgasse.twoday.net.hypestat.com/ www.ulmgasse.at - Wir sprechen mit einer Stimme !!!

Donnerstag, 11. Januar 2018

WEG Ulmgasse verdient Auszeichnung!

Wenn man die Stellenangebote in Österreich durchsieht, fragt man sich als kritische/er Leser/in:

Missachten alle Unternehmen, die ihren Hausmeistern weniger als € 2.000,—, ihren HTL-Maturanten unter € 3.000,—, ihren Piloten bzw. Spitalsärzten nur um die € 4.000,— bezahlen, das Lohn- und Sozialdumping-Bekämpfungsgesetz (LSD-BG)

oder

wann erhält die WEG Ulmgasse endlich die Ehrennadel für besondere Verdienste um die Zunft der Hausmeister, die die EigentümerInnen ohnehin schon seit fast 40 Jahren ordentlich piekst?!

https://ulmgasse.blog/2018/01/11/unterbezahlte-hausmeister/

Verdacht auf Geldwäsche

Geheimnisse-des-Geldes
- Ein Unternehmer welcher das Dreifache Gehalt, als üblich, bezahlt, würde sicherlich vom Finanzamt Besuch bekommen (Verdacht der Geldwäsche)!

- Eine Firma welche das Dreifache Gehalt als üblich bezahlt, würde umgehend von der Hausbank/Betriebsberater auf die Gefahr des Konkurses angesprochen werden!

- Ein Staat der auf Dauer mehr ausgibt als er einnimmt, wird in Kürze pleite sein!


Wie ist das eigentlich bei einer Wohnanlage?

Mein Mitleid....

Da wird aber der Hausmeister beim Roten Kreuz blass werden, wenn er sieht das der Hausbesorger in der Ulmgassen Wohnanlage mehr als das doppelte verdient.....
Naja, das Rote Kreuz hat sicherlich nichts zu verschenken..... Liebes Karriere.at Team, bessert euer Angebot nach, sonst stehen die Bewerber in der Ulmgasse Schlange...

100_3629-hausbesorger

Mehr darüber, einfach hier klicken

Montag, 8. Januar 2018

Hausverwaltung geht freiwillig

Hausverwaltung: “… Es mag dahingestellt sein, wer hier Unsinn herumträgt, aber ich stimme ihnen zu, dass das alles uns nicht weiter bringt. Ich erkenne derzeit nicht, ob sich Ihre Unzufriedenheit auf die Tätigkeit des WEG-Verwalters oder auf die Wohnanlage als Ganzes bezieht. In beiden Fällen biete ich Abhilfe an. Falls Sie bedauern die Eigentumswohnung erworben zu haben, kaufen wir Ihnen diese ETW ab. Falls Sie mit dem derzeitigen WEG-Verwalter unzufrieden sind, verlängern wir den ohnehin im nächsten Jahr auslaufenden Verwaltervertrag nicht. …”

Weiterlesen auf: https://ulmgasse.blog/2017/01/19/hausverwaltung-geht-freiwillig/

einspruch Ilse-M

Wirklich? Die Hoffnung stirbt als letzteres sagt Mann/Frau

Montag, 1. Januar 2018

Alles in Ordnung??

HEUTE, Kurier & ORF berichtet von dieser Geschichte!!
100_3629-hausbesorger
"Aus heutiger Sicht ist davon auszugehen, dass eine Anzeige gegen Unbekannt bei der Polizei erstattet wird, wegen des Verdachts des Verstoßes gegen die Amtsverschwiegenheit bzw. des Datenschutzes."

http://www.schwechat.gv.at/de/aktuelles/2630

"Ja, so ist es, einen Aufdecker mit Klagen zudecken, damit ihm alles vergeht. Diese Methoden kommen mir aus der Türkei und anderen Ländern bekannt vor!!!!
Es wird mit keinem Wort erwähnt, ob es ein alter Hausbesorger-Vertrag bis zum Jahr 2000 ist oder ein neuer. Wenn es ein Vertrag nach 2000 ist, ist es ein gewaltiger Unterschied und wo vorher € 7000,— standen, stehen dann nur mehr € 1.400,— brutto für einen Hausbetreuer nach Entlohnungsschema A... - Mir kommt der Verdacht hoch, dass hier nur genehme Angestellte herangezüchtet werden sollen..."

Solche Gehälter sind eine Watschen....
Solche Gehälter sind eine Watschen für alle Arbeitnehmer, deshalb kämpfen wir in der Wohnanlage Ulmgasse gegen solche Gehälter, die nur mit Unterstützung der Hausverwaltung möglich sind. Wenn der Hausreiniger Lust auf einen Kaffee/Party am Schlossberg hat, geht er einfach, er hat keine Anwesenheitspflicht, keine Arbeitszeit. Die Boys kosten weit über 200.000.- Euro + andere Leckerlis. in diesem Sinne Frohes 2018

Anmk.: Wir von Ulmgasse.at werden nicht locker lassen und uns einschüchtern lassen, wir werden natürlich weiter darüber berichten!!

Montag, 18. Dezember 2017

7600 Euro Gehalt für Hausbesorger wird geprüft

einspruch Ilse-MGehaltszettel wurden anonym veröffentlicht. Stadt überprüft nun, ob Zahlungen gerechtfertigt waren.

Drei Gehaltszettel von Schwechater Hausbesorgern sorgen für Aufregung in der Stadtregierung. Die Abrechnungen zeigen die Gehälter der Gemeindemitarbeiter von Juni 2017. Da durften sich die drei Bediensteten über Gehälter von rund 7600 und 5200 Euro brutto für 40 Stunden freuen, während andere auf nur rund 600 Euro kamen.

Lesen Sie hier weiter: https://kurier.at/chronik/niederoesterreich/schwechat-rathaus-leak-7600-euro-gehalt-fuer-hausbesorger-wird-nun-geprueft/302.088.909

Da kann die Stadtregierung gleich die Überprüfung der Gehaltsunterlagen in unserer Wohnanlage fortsetzen, sie würden gleich erfahren das diese 7600.- und 5200.- noch günstig sind. Eine Überprüfung der Verträge, Konten, ist an Ermangelung von Unterlagen bereitstellung seitens der Hausverwaltung Ogris, immer noch gescheitert - Da war die Hausverwaltung Gombocz, noch Eigentümer freundlicher, diese hat uns die Unterlagen unserer Hausbesorger ohne Probleme bereitgestellt

Dienstag, 12. Dezember 2017

Eigentümervertreter die keine sind..?

Derzeit gibt es keine gesetzlich befugten Eigentümervertreter in der Wohnanlage
Ulmgasse 14a - 14d

resultat

Die Bewohner der Wohnanlage Ulmgasse sollten beachten, dass es derzeit keinen Eigentümervertreter in der Wohnanlage gibt, der sie legal - gemäß den Bestimmungen des Wohnungseigentumsgesetzes - vor der Hausverwaltung bzw. bei Gericht vertreten kann, darf!

Ein "Eigentümervertreter" ist erst dann gesetzlich dazu berechtigt, die Eigentümer zu vertreten, wenn dieser von der Wohnungseigentümergemeinschaft auch gewählt wurde - und zwar mit Mehrheit gewählt wurde!!

Die zwei Pensionisten, Josef H. und Hans L., sind nicht von der Mehrheit berechtigt worden, die Eigentümer zu vertreten, diese haben sich freiwillig von der Hausverwaltung einsetzen lassen!

Somit arbeiten sie ohne gesetzliche Grundlage!!

Trotz dieses Umstandes werden die laut Verwaltervertrag festgelegten monatlichen Besuche der Hausverwaltung wie "Geheimtreffen" in der Wohnung von Hans L. durchgeführt und behandelt! Eigentümer, welche an den Treffen teilnehmen möchten, werden nicht zugelassen und ihnen der Zugang verwehrt!

Es muss der Hausverwaltung klar sein, das sie mit einem solchen Verhalten, auch ganz klar, gegen Teile des Wohnungseigentumsgesetz sowie gegen den Verwaltervertrag verstößt und infolgedessen ein Antrag bei Gericht auf fristlose Kündigung der Hausverwaltung gerechtfertigt wäre.

Sonntag, 10. Dezember 2017

Eine ganze Wohnanlage versteigert

oder besser gesagt ein ganzes Dorf!

"Wir sind sehr böse, dass es so weit kommen musste", kommentierte Claus den ruinösen Zustand der Häuser mit bröckelndem Putz, kaputten Holzfenstern und undichten Dächern. "Eigentum verpflichtet. Deshalb würden wir gerne mit dem Käufer über seine zukünftigen Pläne reden."

Es solle geprüft werden, ob der alte Eigentümer für den schlechten Zustand der Häuser in Haftung genommen werden könne, sagte Claus
https://www.gmx.at/magazine/wissen/brandenburgisches-dorf-alwine-140000-euro-versteigert-32691804


Das zeigt nur, Besitzer müssen sich mehr um die "Pflege" des Eigentums kümmern.
Ein Immobilie ist wie eine Aktie, kaufen und vergessen...das geht nicht, ansonsten kann es schnell passieren das alles weg ist.
hund
Nur so nebenbei: Manche Eigentümer meinen das, dass Hundsgackerl aus Plastik ist und entsorgen es in der Plastikrestmüll Tonne der Wohnanlage, diesem sei es gesagt, Plastik riecht anders!! Naja, dem Hund ist es egal!!! Dem Bewohner könnte diese Seite sehr hilfreich sein: https://www.wien.gv.at/umwelt/ma48/beratung/muelltrennung/mistabc.html

Donnerstag, 7. Dezember 2017

Der Pfusch am Bau....

Seit Monaten oder sogar Jahren zeigt dieser Schlauch eines Trockenautomaten im Nassbereich das Kunstwerk von steirischer "Handarbeit". Eine Wohnanlage, welche für die Reinigung über mehrere hunderttausend Euro - für unsere älteren Mieter/Eigentümer: rund 3.000.000,— Millionen Schilling - + diverse Leckerli ausgibt, muss anscheinend zu solchen Mitteln greifen.

Hausverwaltung Ulmgasse Graz-Gombocz-Ogris

Es soll aber darauf hingewiesen werden, dass durch solche Dritte Welt-Reparaturen die Wohnanlage ihrem Verfall preisgegeben wird. Dass durch so eine stümperhafte Flickerei mit Isolierbändern Wände, Türen und Bauwerk auf Dauer durch die hohe Luftfeuchtigkeit schwer beschädigt und zerstört werden, sollte klar sein!!
Erinnerung an die TV Sendung "Pfusch am Bau..." kommen da hoch
Der Hilferuf nach Kärnten zur Hausverwaltung: Liebe Hausverwaltung, bei deiner nächsten, monatlichen Begehung, kontrolliere diesen Bereich besonders gut!!"

Wohnanlage Ulmgasse Graz - Austria -

DIE KRITISCHE Plattform - Infos von Eigentümer für Eigentümer. Wenn Sie Lob-Sorgen-Probleme haben , schreiben Sie uns! Besuchen Sie uns auch auf Facebook NEU für registrierte User: ULMGASSEN WEBCAM - Hausverwaltung: OGRIS-Kärnten

Login - Registrierung

Du bist nicht angemeldet.

Soziale Netzwerke

THEMA RECHT: Hier finden Sie ein kostenloses E-Book über IHRE Rechte:

Das Recht auf Ihrer Seite-Arbeitsrecht

Wohnrecht-Familie

www.ulmgasse.blog -Das neue Ulmgassen Magazin-Nehmen Sie aktiv am Geschehen rund um die Wohnanlage Ulmgasse teil! Lassen Sie Ihren Ärger-Zufriedenheit freien Lauf

Aktuelle Beiträge

Reinigungskosten von...
Sauberkeit kostet Stadt über 300.000 Euro im...
Ulmgasse - 2018/02/06 09:07
12 km²
1km²* = 1.000.000 m² die Stadt hat somit...
Ulmgasse - 2018/02/06 09:00
Ein beindruckender Vergleich!!!
Wie groß ist die Anlage Ulmgasse? Und die Stadt...
Eigentümerin - 2018/02/05 16:07
Ein guter Sachverständiger...
 http://www.marxdorfer-lik oere.de „Kein...
scorpione - 2018/02/01 10:18
Die Ulmgassler leben...
Smart in die Zukunft – neue Stromzähler Neben...
Ulmgasse - 2018/01/27 10:46
Hausverwaltung online...
Erste Hausverwaltung mit allen Daten online Auch...
Ulmgasse - 2018/01/25 11:25
Hausverwalter das schwarze...
Bestimmte Hausverwalter haben immer noch nicht begriffen,...
Ulmgasse - 2018/01/22 14:07
:-/
Schau, schau, die Ulmgasse ist nach 8047 Graz-Ragnitz...
scorpione - 2018/01/20 20:15
Brief an die HV OGRIS-Kärnten....
Sehr geehrte Damen und Herren! Ich ersuche Sie, mir...
Ulmgasse - 2018/01/20 07:18
25 000 Besucher im Monat
auf ulmgasse.at Ein großer Erfolg für...
Ulmgasse - 2018/01/12 10:05
WEG Ulmgasse verdient...
Wenn man die Stellenangebote in Österreich durchsieht,...
scorpione - 2018/01/11 20:10
Verdacht auf Geldwäsche
- Ein Unternehmer welcher das Dreifache Gehalt, als...
Ulmgasse - 2018/01/11 15:02
Mein Mitleid....
Da wird aber der Hausmeister beim Roten Kreuz blass...
Ulmgasse - 2018/01/11 08:51
Hausverwaltung geht freiwillig
Hausverwaltung: “… Es mag dahingestellt...
Ulmgasse - 2018/01/08 09:07
Alles in Ordnung??
HEUTE, Kurier & ORF berichtet von dieser Geschichte!! "Aus...
Ulmgasse - 2018/01/01 10:02
7600 Euro Gehalt für...
Gehaltszettel wurden anonym veröffentlicht. Stadt...
Ulmgasse - 2017/12/18 14:18
Eigentümervertreter...
Derzeit gibt es keine gesetzlich befugten Eigentümervertreter...
Ulmgasse - 2017/12/12 18:48
Eine ganze Wohnanlage...
oder besser gesagt ein ganzes Dorf! "Wir sind sehr...
Ulmgasse - 2017/12/10 09:49
Der Pfusch am Bau....
Seit Monaten oder sogar Jahren zeigt dieser Schlauch...
Ulmgasse - 2017/12/07 22:31
Hausverwalter verwaltet...
Hausverwalter können mehr, als sie dürfen Eine...
Ulmgasse - 2017/12/05 07:59

Webcam from Graz

WEBCAM

Unsere Wohnanlage aus der Luft

Keine Abmahnung ohne vorherige Kontaktaufnahme! Im Falle von wettbewerbsrechtlichen, domainrechtlichen, urheberrechtlichen oder ähnlichen Problemen möchten wir Sie bitten, uns zur Vermeidung unnötiger Rechtsstreite und Kosten bereits im Vorfeld zu kontaktieren. Wir garantieren, dass zu Recht beanstandete Teile dieser Website unverzüglich entfernt werden, ohne dass von Ihrer Seite die Einschaltung eines Rechtsbeistandes erforderlich ist. Die Kostennote einer anwaltlichen Abmahnung ohne vorhergehende Kontaktaufnahme mit uns wird im Sinne der Schadensminderungspflicht als unbegründet zurückgewiesen, und gegebenenfalls Gegenklage wegen Verletzung vorgenannter Bestimmungen erhoben.

WEBCAM ULMGASSE

Für registrierte User und nur auf Antrag sichtbar!!

Web Counter


Impressum

Ältere Beiträge finden Sie im Archiv

Stefan Hammer
8053 Graz
Email: info@ulmgasse.at

Copyright © by Stefan Hammer 2005- 2020 Beachten Sie bitte, dass sämtliches Speichern, Kopieren oder verbreiten von Text oder Textteilen dieser Internetseite, in welcher Form auch immer, nur mit Einverständnis des Autor gestattet ist.

Datenschutz

Serverüberwachung / Servermonitoring mit Livewatch.de
Servermonitoring mit Livewatch.de

Suche